Geschäftsführeranstellungsverträge

Sie planen die Anstellung eines neuen Geschäftsführers? Oder verfügen über ein Angebot für eine Position als Geschäftsführer und verhandeln momentan die Bedingungen? In diesem Fall gibt es einiges zu beachten.

Grundsätzlich gelten für Geschäftsführer die Besonderheiten des Arbeitsrechts nicht. In Geschäftsführeranstellungsverträgen kann und muss deshalb weitaus mehr geregelt werden als in Arbeitsverträgen.

Typische Besonderheiten sind etwa Regelungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, zum Urlaub, zu Kündigungen, zur Haftungsfreistellung bzw. zu D&O-Versicherungen, zu variabler Vergütung (Boni, Tantieme o.ä.) und Wettbewerbsverboten.

Darüber hinaus ist häufig die Frage zu klären, inwieweit der Geschäftsführer auch Arbeitnehmer ist, um zu ermitteln, ob sich aus dem Dienstvertrag des Geschäftsführers eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ergibt oder nicht. Dieser Aspekt sollte bereits während des Entwurfes des Geschäftsführeranstellungsvertrages berücksichtigt werden, um ein späteres Statusfeststellungsverfahren mit den Trägern der Rentenversicherung zu vermeiden.

Gern prüfe ich Ihren Entwurf eines Geschäftsführeranstellungsvertrages oder entwerfe einen auf die Bedürfnisse Ihrerseits bzw. des Unternehmens angepassten Dienstvertrag.

Dr. Daniel Weigert, LL.M. (Lund)
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Arbeitsrecht
Data Protection Risk Manager

Ballindamm 6 · 20095 Hamburg

t +49 40 668 916 32
dw@danielweigert.de

Anrufen! Emailen!